elektro heizung

Wie können Elektroheizungen Ihnen helfen, Geld bei Ihrer Energierechnung zu sparen?

Das Heizen mit Strom ist keine günstige Option. Trotzdem kann eine Elektroheizung an kalten Tagen von grosser Hilfe sein. Bei der richtigen Verwendung können Sie durch eine Elektroheizung Ihre Energiekosten senken, besonders dann, wenn Sie Strom über eigene Solaranlage erzeugen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie sich die Elektroheizung lohnen kann und welche Heizungsarten effizient sind.

Arten von Elektroheizungen

Auf dem Markt findet man verschiedene elektrische Heizungsarten – von Radiatoren, über kleine Heizlüfter bis zu Wandheizungen. Im Prinzip werden die Heizungen in verschiedene Kategorien eingeteilt, ob sie die Wärme an die Luft direkt oder indirekt übertragen. In diesem Sinn lassen sich folgende Arten der Elektroheizungen unterscheiden.

Konvektionsheizung

Die Konvektionsheizung ist eine Art von Elektroheizung, die Wärme von einem Bereich auf einen anderen überträgt. Die Wärmeströmung wird durch einen Ventilator und Heizdrähte im Inneren des Konvektors ermöglicht. Die kalte Raumluft wird angesaugt und mit den durch Strom erhitzten Heizdrähten erwärmt. Die warme Luft wird danach in den Raum hinausgeblasen. Bei dieser Art von Elektroheizung zirkuliert heisse Luft im Raum. Die erwärmte Luft steigt nach oben, während die kühlere Luft ihren Platz einnimmt, wodurch die Temperatur im gesamten Raum gleichmässig gehalten wird.

Infrarotheizung

Anders als bei einem Konvektor erhitzen die Infrarotheizungen nicht die Luft, sondern die Gegenstände im Raum, wo der Heizkörper aufgestellt wird. Die Funktion basiert auf elektromagnetischen Wellen. Diese elektrische Heizung gilt aus diesem Grund als eine effizientere Lösung im Vergleich zu anderen Elektroheizungen. Indem die Wärme durch Wärmestrahlung an Wänden und anderen Gegenständen abgegeben wird, geht weniger Energie verloren. Dies liegt daran, dass sich die aufgewärmte Luft schnell abkühlt. Anstatt die Wärme durch Luft zu bekommen, spielt sich der Prozess der Wärmeübertragung bei der Infrarotheizung umgekehrt ab. Die Wärme wird von Möbeln, Wänden und anderen Gegenständen sowie Menschen an die Luft übertragen. So wird die Wärme in Gegenständen besser eingespeichert und eine konstante Raumtemperatur aufrechterhalten.

Die Wärme von einer Infrarotheizung wird als besonders angenehm empfunden. Sie lässt sich am bestem mit der Wärme der Sonne vergleichen. Diese Art der elektrischen Heizung lässt sich daneben auch in fast jedes Einrichtungskonzept leicht integrieren, denn sie gibt es in verschiedenen Ausführungen. Wenn Sie diese Art der Heizung kaufen möchten, stehen Ihnen verschiedene Designstücke zur Verfügung – Spiegel, Bilder, Paneele und Ähnliches.

Nachtspeicherheizung

Diese Elektroheizung erzeugt Wärme in den Nachtstunden, die erst tagsüber für die Heizung eines Raums genutzt wird. Die Heizung ist mit einem Pufferspeicher ausgestattet, der die Wärme speichert und sie tagsüber abgibt. Da es zu einem Stromverbrauch nur nachts bei niedrigen Tarifen kommt, kann diese Heizungsart effizienter als andere Varianten der Elektroheizung sein. Die Heizelemente befinden sich bei der Nachtspeicherheizung zwischen den Speicherkern-Steinen, die zusätzlich mit Wärmedämmung ausgestattet sind. Dadurch geht nur ein geringer Wärmeanteil verloren.

Mobile Elektroheizungen

Mobile Elektroheizungen sind in der Regel klein und tragbar. Sie sind ideal für den vorübergehenden Heizbedarf in einzelnen Räumen oder als Ergänzung zu bestehenden Heizsystemen. Mobile elektrische Heizgeräte müssen in der Regel nicht installiert werden und können leicht im Haus bewegt werden, je nachdem, wo sie am meisten gebraucht werden. Die einzige Voraussetzung ist eine verfügbare Steckdose. Darüber hinaus verfügen sie oft über mehrere Temperatureinstellungen und andere benutzerfreundliche Funktionen.

Lohnt sich eine Elektroheizung?

Die elektrische Heizung ist in der Anschaffung deutlich preisgünstiger im Gegensatz zu anderen Heizungslösungen, wie Öl- oder Gasheizung. Allerdings gilt Elektroheizung als wenig effizient aufgrund des grossen Stromverbrauchs. Das Heizen mit Strom treibt die Stromkosten in die Höhe, so dass es kaum Sinn macht, den ganzen Haushalt rein elektrisch zu heizen. Die Elektroheizung kann sich in der Regel nur als eine Zusatzheizung lohnen, oder wenn der Strom über hauseigene Photovoltaikanlagen erzeugt wird.

Elektroheizung als Zusatzheizung

Als zusätzliches Heizsystem sind die elektrischen Heizungen eine Überlegung wert. Vor allem lohnt sich eine elektrische Heizung in Räumen, die nur sporadisch oder als Gastzimmer verwendet werden. Sie kann auch zur Beheizung einzelner Räume verwendet werden, die von der Öl-, Gas- oder Zentralheizung nicht ausreichend beheizt werden, wie z. B. Wintergärten. Um beim Einsatz von Elektroheizungen Energieverbrauch zu senken, ist es wichtig, einen geeigneten Heizungstyp zu wählen und ihn effizient einzusetzen.

Elektroheizung in der Kombination mit Photovoltaikanlagen

In Kombination mit Photovoltaikanlagen kann die Elektroheizung eine effiziente Wärmequelle sein. Da die elektrische Energie direkt im Haus erzeugt wird und somit kostengünstig oder durch einen Stromüberschuss sogar kostenlos ist, ist eine Elektroheizung sinnvoll. In diesem Fall muss jedoch berücksichtigt werden, dass die zusätzliche Installation eines Speichersystems für den Strom notwendig ist.

Tipps Energiekosten mit der Elektroheizung zu sparen

Unabhängig davon, ob Ihnen die Elektroheizung als Zusatzheizung, zum Heizen der gesamten Wohnung oder nur eines Raums dient, gibt es einfache Tipps, mit denen man Heizkosten senken und somit sparen kann.

Thermostate einstellen

Um mit einer Elektroheizung Energiekosten zu sparen, sollten Sie darauf achten, die Thermostate entsprechend einzustellen. Stellen Sie die Temperatur tagsüber niedriger ein, wenn niemand zu Hause ist, und erhöhen Sie sie ein wenig, bevor Sie abends nach Hause kommen. So können Sie die Energiekosten senken, ohne auf Komfort verzichten zu müssen.

Programmierbare Thermostate nutzen

Programmierbare Thermostate steuern den Wärmebedarf automatisch. Sie können so programmiert werden, dass die Heizung zu bestimmten Tageszeiten die Temperatur automatisch erhöht, bzw. senkt, so dass keine unnötige Energie erzeugt wird, wenn sie keiner braucht. Auf der anderen Seite wird die Raumtemperatur sich gerade dann erhöhen, wenn Sie schon auf dem Weg nach Hause sind. Auf diese Weise werden Energiekosten gespart, ohne dass der Komfort darunter leidet.

Räume isolieren

Stellen Sie sicher, dass alle Fenster und Türen richtig abgedichtet werden, um die Wärme nicht über schlechte Dichtungen zu verlieren. Eine ordnungsgemässe Isolierung kann die Energiekosten erheblich senken und die elektrische Heizung viel effizienter arbeiten lassen.

Bewegungsmelder installieren

Um noch mehr Energiekosten zu sparen, sollten Sie Bewegungssensoren installieren, die erkennen, wenn sich jemand im Raum aufhält, und die Temperatur entsprechend anpassen. Auf diese Weise verschwenden Sie nicht unnötig Energie für Räume, die nicht benutzt werden.

Raumtemperatur am Zimmertyp anpassen

Verschiedene Räume erfordern unterschiedliche Temperaturen. So sollten beispielsweise Schlafzimmer kühler sein als Wohnzimmer und Küchen wärmer als Badezimmer. Um mit einer Elektroheizung Energiekosten zu sparen, sollten Sie die Temperatur jedes Raums an seinen Zweck und seine Bewohner anpassen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass keine unnötige Energie verschwendet wird.

Heizung nie ganz abdrehen

Schliesslich ist es wichtig, die Heizung nie ganz abzuschalten. Wenn die Temperatur zu sehr sinkt oder der Thermostat ausgeschaltet wird, muss das elektrische Heizsystem viel härter und länger arbeiten, um den Raum wieder auf eine angenehme Temperatur zu bringen. Dies führt zu höheren Energiekosten und zu einer grösseren Belastung für die Elektroheizung. Stellen Sie den Thermostat stattdessen auf eine niedrigere Temperatur ein, wenn niemand zu Hause ist, damit die Elektroheizung nicht unnötig hart arbeiten muss. Wenn Sie diese einfachen Tipps befolgen, können Sie bei der Elektroheizung Energiekosten sparen.

Krasniqi-Sanitär – Effiziente Heizungsanlage installieren lassen

Wenn Sie auf der Suche nach einer effizienten Heizungslösung sind, steht Ihnen das Krasniqi-Team gerne zur Verfügung. Wir helfen Ihnen, auf ein ökonomisches Heizsystem umzusteigen und somit Ihre Energiekosten zu senken. Wir sind für die breite Umgebung rund um Zug und Bern zuständig, und stehen Ihnen in jedem Notfall mit Sanitäranlagen zu Diensten. Besuchen Sie unsere Website und kontaktieren Sie uns gern über https://krasniqisanitaer.ch/kontakt/ für mehr Tipps und Informationen.

Weitere
Artikel