WC professionell entkalken

Verstopfte Toiletten sind ein echtes Ärgernis. Ablagerungen in der Toilettenschüssel sind nicht nur unansehnlich, sondern deuten auch auf unzureichende Hygiene hin. Um die Funktionalität und den guten Zustand des WC`s so lange wie möglich zu bewahren, sollten Kalkablagerungen regelmässig entfernt werden. In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps, wie man ein WC entkalken kann.

Welche Probleme stehen im Zusammenhang mit Kalkablagerungen?

Kalkablagerungen findet man nicht nur in der Toilettenschüssel oder unter dem WC-Rand, sondern auch im Spülkasten. Besonders hart betroffen sind Toiletten in Regionen mit hartem Wasser, denn Leitungswasser verfügt über einen hohen Gehalt an Calcium. Wenn man gegen Kalkablagerungen zu wenig unternimmt, setzt sich Kalk zu dicken Schichten ab und beeinträchtigt die richtige Funktionierung des Spülkastens. Dies sind die offensichtlichen Probleme mit Kalklablagerungen:

Was Sie nach einem Wasserschaden im Haus tun sollten »

Langsameres Auffüllen des Spülkastens

Der Schwimmer, der für die Befüllung des Spülkastens zuständig ist, funktioniert wegen der starken Verkalkung nicht mehr richtig und der Spülkasten wird nur noch bis zu einer bestimmten Höhe gefüllt. Im Extremfall kann der Schwimmer sogar im Wasser stecken bleiben und den Spülkasten gar nicht mehr befüllen.

Schlechte Spülungsleistung

Wenn die Ablagerungen sehr dick sind, kann das Wasser nicht mehr wie gewünscht durch den Rand in das Becken fliessen. Infolgedessen spült die Toilette nicht richtig oder nur noch teilweise.

Das Wasser hört nicht auf, abzulaufen

Wenn der Schwimmer oder die Heberglocke stark verkalkt oder verunreinigt sind, kann dies den richtigen Ablauf bei der Spülung stören. Oft läuft das Wasser nach der Spülung für eine Zeit noch immer ab oder hört überhaupt nicht auf, abzulaufen. Wurde dieses Problem nicht behoben, entsteht im Laufe der Zeit eine auffällige Spur von Kalk in der Toilettenschüssel.

Unangenehme Gerüche

Kalkablagerungen in der Toilettenschüssel haben in der Regel eine gelblich-braune Farbe, die als Ergebnis der Reaktion beim Kontakt von Urin und Kalk entsteht. Die Oberfläche aus Kalk und Urinstein schafft den Mikroorganismen und Bakterien in diesen Schichten optimale Bedingungen für ihre Vermehrung.

Wie oft sollte man das WC entkalken?

Die Häufigkeit der Entkalkung der Ablagerungen im WC hängt vor allem von der Wasserhärte ab und wie schnell sich der Kalk absetzt. Um die Toilettenschüssel so lange wie möglich in einem guten Zustand halten zu können, ist es empfehlenswert, die Entkalkungsmittel einmal wöchentlich anzuwenden und dadurch die Entstehung dickerer Schichten vorzubeugen. Wenn es um den Toilettenspülkasten geht, sollte man seine Entkalkung und die Reinigung nicht vergessen. In der Regel reicht es einmal jährlich den Spülkasten reinigen zu lassen.

Wie kann man Toilette entkalken?

Die Entkalkung der Toilette hängt von der Dicke der Kalkschichten ab. Je dicker die Schichten sind, desto aufwendiger wird deren Entfernung. Auf dem Markt kann man viele Produkte zur Entkalkung finden. Wer aber auf chemische Mittel lieber verzichten möchte, der kann zu Hausmitteln greifen, die sich ebenso erfolgreich gegen Kalkablagerungen gezeigt haben.

Salzsäure

Salzsäure ist ein sehr starkes Reinigungsmittel, das auch in der Industrie verwendet wird, um starken Schmutz und Rost zu entfernen. Vergessen Sie auf keinen Fall bei der Anwendung Handschuhe und Schutzbrille zu tragen, da Salzsäure stark ätzend ist. Die eingebauten Teile in einem WC-Spülkasten sind in der Regel aus Kunststoff. Wenn Sie den Spülkasten entkalken möchten, seien Sie also bei der Verwendung von Salzsäuren vorsichtig, um allfällige Beschädigungen zu vermeiden.

Essig

Essigessenz ist ein beliebtes Hausmittel zum Entkalken, weil er preiswert und nicht giftig ist. Essigessenz enthält Essigsäure, die Kalkablagerungen abbauen kann. Um Ihr WC mit Essig zu entkalken, tränken Sie ein Reinigungstuch in Essig und legen es dann auf den Kalkbelag. Lassen Sie den Essig vor der Spülung für mindestens 30 Minuten einwirken. Wenn die Kalkschicht sehr dick ist, müssen Sie den Vorgang möglicherweise mehrmals wiederholen.

Backpulver

Backpulver ist ein bekanntes Hausmittel, das für viele verschiedene Zwecke verwendet werden kann, auch zum Entkalken von Toiletten. Backpulver ist weniger aggressiv als Essig oder Salzsäure und eignet sich daher ideal für die Reinigung empfindlicher Oberflächen. Um Ihr WC mit Backpulver zu entkalken, streuen Sie einfach eine Schicht Backpulver in die Toilettenschüssel. Dann giessen Sie Essig über das Backpulver und lassen es mindestens eine halbe Stunde lang einwirken, bevor Sie es mit der Toilettenbürste abreiben und abspülen.

Zitronensäure

Zitronensäure ist ein weiteres wirksames Mittel zur Entkalkung von Toiletten. Zitronensäure ist in Pulverform erhältlich und lässt sich leicht in Wasser auflösen. Wenn Sie den Spülkasten reinigen möchten, geben Sie 2-3 Esslöffel von dem Pulver in den Eimer mit Wasser und giessen die Lösung in den Spülungskasten. Für die Entfernung der Kalkablagerungen in der Toilettenschüssel legen Sie einen mit Lösung getränktes Tuch auf die betreffende Stelle und lassen es für einige Zeit einwirken.

Chemische Entkalker

Hausmittel scheitern oft an sehr hartnäckiger Verkalkung. Glücklicherweise gibt es viele verschiedene Produkte auf dem Markt, die Ihnen dabei helfen können, das Problem der Verkalkung zu beheben. Lesen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch, bevor Sie ein Produkt verwenden, denn einige Chemikalien können sehr aggressiv sein und Ihr WC bei unsachgemässer Anwendung beschädigen.

Verstopfte Toilette? Was kann man dagegen tun? »

Stark verkalkte Toilette reinigen

Stark verkalkte Toiletten lassen sich in eigener Regie nur schwer reinigen. Ganz egal, ob Sie Hausmittel oder aggressive chemische Mittel verwenden, die hartnäckige Ablagerungen lassen sich einfach nicht vollständig entfernen. In diesem Fall ist es am besten, sich an ein professionelles Team zu wenden. Das Unternehmen Krasniqi Sanitär bietet seinen professionellen Service im gesamten Grossraum von Zug, Bern & Luzern an. Unsere Sanitärinstallateure verfügen über Fachkenntnisse und Erfahrung rund um umfangreiche sanitäre Arbeiten. Wenn Sie Probleme mit starken Kalkablagerungen in der Toilettenschüssel oder im WC-Spülkasten haben, ist unser Fachteam Ihr bester Partner. Mit unserer Erfahrung und professionellen Entkalkungsmitteln wird Ihre Toilette in Handumdrehen wieder glänzen. Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail.

Weitere
Artikel